"Jugend trainiert für Olympia", Kreisentscheide OS-Stadt (WK III-1998-2000): Mannschaft spielte nicht konzentriert genug

Geschrieben von Team Talentförderung. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am 24.04.2012 wurde das Fußball-Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ für Schulmannschaften der Jahrgänge 1998-2000 (WK III) am Sportzentrum Gretesch ausgetragen.

Die Auswahl der Wittekind-Realschule traf in zwei Gruppenspielen auf die Mannschaften des Graf Stauffenberg Gymnasiums (GSG) und der Thomas Morus Schule. Im ersten Spiel überwogen zunächst  noch Einzelaktionen unserer Spieler. Die schnelle Umschaltung von Angriff auf Abwehr klappte nicht und so musste man sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Auch Das zweite Spiel begann ähnlich unkonzentriert, und so lief unsere Mannschaft bald einem 0:1 Rückstand hinterher. Das gab unseren Schülern  den nötigen Ruck. Bald lief der Ball  sicherer. Die Angriffe unserer Spieler, insbesondere über die Flügel, wurden gefährlicher und  so konnten Maik Beinlich und Jetfat Abrashi die Partie mit ihren Treffern doch noch drehen und sich den Einzug ins Halbfinale sichern.

Fußballtalente des Schulzentrums Sonnenhügel gewinnen Vergleichsturnier der DFB-Talentförderschulen aus Osnabrück und Ostwestfalen

Geschrieben von Team Talentförderung. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Das mittlerweile etablierte Vergleichsturnier der DFB-Talentförderschulen mit Osnabrücker und ostwestfälischer Beteiligung fand turnusmäßig in diesem Jahr wieder im SZ Sonnenhügel statt. Insgesamt sieben Schulen trafen sich zu einem Stelldichein hoffnungsvoller Fußballtalente der Jahrgänge 1999 und jünger. Unter den Augen von Stützpunktkoordinator Dr. Hans-Christian Danner (Ostwestfalen) und den betreuenden Trainern bzw. Lehrern gab es viele hochklassige Duelle zu bestaunen. Obwohl vorrangig die individuelle Spiel- und Leistungsfähigkeit für die Beobachter im Vordergrund standen, hatten natürlich die Ergebnisse für die Spieler die größere Bedeutung. So war es in diesem Jahr das SZ Sonnenhügel, das am Ende die Nase vorn hatte und ohne Niederlage dieses Turnier gewinnen konnte. Überhaupt war es das erste Mal, dass dies einer Osnabrücker Schule gelang und die Dominanz der Ostwestfalen durchbrechen konnte.

Markus Kleinostendarp, Pädagogischer Mitarbeiter im SZ Sonnenhügel, hat alle Spiele des SZ gefilmt und auf eine DVD gebrannt.. So ist im Nachhinein eine Spielanalyse möglich, in der Stärken und Schwächen besprochen werden können.

Auch die kulinarische Begleitung war in diesem Jahr wieder vom Feinsten. Die Schülerfirma „Sahneschnitte“ der FNS hatte viele Leckereien aufgeboten um die gestressten und manchmal auch niedergeschlagenen Trainer und Betreuer wieder auf die Beine zu bringen.

Das erfolgreiche Team des SZ Sonnenhügel bestand aus folgenden Schülern:

  • Anandarajah, Alexen (FNS)
  • Claushallmann, Tommy (EMA)
  • Dibra, Loren (WRS)
  • Hallmann, Hendrik (WRS)
  • Hennenberg, Paul (EMA)
  • Lehnig, Jonas (EMA)            
  • Lünnemann, Patrick  (WRS)
  • Michels, Bastian (EMA)
  • Möller, Tim (EMA)
  • Elahi, Ramin (WRS)

Tabelle

Platz Schule Punkte Tore
1 SZ Sonnenhügel 16 19:4
2 Helmholtz-Gy Bielefeld 15 15:6
3 RS/Gy Bad Oeynhausen 10 8:8
4 Bessel Gy Minden 8 12:10
5 Thomas Morus Schule 4 9:12
6 Graf-Stauffenberg Gy 4 5:14
7 Marianne Weber Gy Lemgo 3 4:19

 

"JtfO" Osnabrück-Stadt (WK II-1996-98): Wittekinds Fußballtalente sind weiter!

Geschrieben von KL. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am 19.04.2012 fand auf der Sportanlage Gretesch das diesjährige Fußballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ für die städtischen Schulfußballmannschaften der Jahrgänge 1996-1998 statt. Sieben Mannschaften kämpften dabei um den Gesamtsieg und damit um die Teilnahme an der Kreismeisterschaft.


Da die Spielzeit mit jeweils 15 Minuten recht kurz war, wurde von den meisten Mannschaften eine eher defensive Grundspielweise gewählt. Das 1. Spiel der Mannschaft der Wittekind-Realschule gegen die Auswahl des Graf Stauffenberg Gymnasiums endete nach einem etwas holprigen Spiel 1:1. Torschütze zum insgesamt verdienten Ausgleich war Ilijan Ridic nach einer feinen Einzelleistung. Im Verlauf des Turniers zeigte sich eindrucksvoll, dass unsere Schüler als wirkliche Einheit spielten. Sie kommunizierten häufig miteinander und traten taktisch sehr diszipliniert auf und so endete auch das Spiel gegen die spielstarke Mannschaft  der Angela-Schule mit einem Unentschieden (0:0). Unsere Mannschaft hatte  sich souverän für das Halbfinale qualifiziert. 
Hier traf unsere Mannschaft auf die Auswahl der Thomas Morus Schule. Nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit ging es in die fünfminütige Verlängerung, Tore fielen auch hier nicht. Im entscheidenden Elfmeterschießen hatten unsere Schüler die stärkeren Nerven. Alle Schützen trafen. Somit wurde das Spiel mit 5:3 gewonnen! Im Finale, bei dem es erneut zu einem Aufeinandertreffen mit den Schülern der Angela-Schule kam, agierte unser Team erneut klug und diszipliniert. Nach schöner Vorarbeit von Ewald Repp traf Ilijan Ridic zum umjubelten 1:0. Dabei bleib es bis zum Schluss. Es gab noch eine umstrittene Szene kurz vor Spielende, als Schüler und Betreuer der gegnerischen Mannschaft einen Handelfmeter forderten. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. Die Mannschaft der WRS tritt damit im Mai  im Turnier um die Kreismeisterschaft  als Vertreter der Stadt Osnabrück an. Herzlichen Glückwunsch!!

Traditionelles Wintertrainingslager der Fußball-Talente des SZ Sonnenhügel

Geschrieben von Wolfgang Stahmeier. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am Sonntag, dem 5. Februar 2012, war es wieder so weit. Pünktlich um 22 Uhr starteten 21 Fußballer der 5. und 6. Klassen des SZ Sonnenhügel in Richtung Südpolen, die winkenden Eltern im Rückspiegel des großen Reisebusses.


Die verantwortlichen Trainer und Lehrer Marek Wanik und Wolfgang Stahmeier wurden wie immer von einigen Eltern begleitet.

Mit im Tross war diesmal eine Delegation von Schülern, Lehrern und Eltern der Katharina-Grundschule aus Wallenhorst, die im Zuge des Comenius-Projekts ein Zusammentreffen mit Schülern und Lehrern aus Allenstein (Olztyn) organisiert hatten. Das Sporthotel Rekord war für eine Woche eine sehr komfortable Unterkunft und ließ mit  zwei vom Schnee geräumten Kunstrasenplätzen, einem Rasenplatz sowie einer integrierten Sporthalle keine Wünsche unserer Fußballer offen.

Neben verschiedenen Trainingseinheiten waren auch Vergleiche mit polnischen Mannschaften vereinbart worden. So gab es am Dienstag in Krakau (Kraków) gegen die gleichaltrigen Jugendlichen der Erstligamannschaft von Wisła Krakau unerwartete Siege in den Trainingsspielen. Der Aufenthalt in dieser mit ca. 800.000 Einwohnern traditionsreichen Stadt wurde auch für eine kulturelle, leider viel zu kurze, Stippvisite genutzt. So konnten wir die Burg Wawel, die ehemalige Residenz der polnischen Könige und die Tuchhallen auf dem Hauptmarktplatz besuchen. Die Zeit zum Shoppen in den Gassen der Altstadt war demzufolge sehr knapp bemessen.

Bei einem Turnier in der hoteleigenen Sporthalle gegen regionale Jugendmannschaften von Podbeskidzie, Beskid, MOKSiR und BTS Rekord lief es am Samstag nicht so gut und einige knappe Niederlagen mussten hingenommen werden. Möglicherweise auch ein Indiz für den Substanzverlust der anstrengenden Woche, denn neben Fußball stand auch täglich Skifahren auf dem Programm. Im nahegelegenen Skigebiet von Schirk (Szczyrk) und Wisła wurden die Grundlagen des Pflugbogens und Schwingens intensiv geübt. Im Gegensatz zum letzten Jahr war diesmal reichlich Schnee vorhanden (ca. 150 cm) was natürlich die gute Laune aller Beteiligten noch steigerte. Auch die drastischen Minustemperaturen (bis – 23o C) konnten uns nicht stoppen, denn die wurden mit einem eleganten „Einkehrschwung“ kompensiert und Tee mit Zitrone oder heiße Schokolade mit Sahne wurden zum Renner. Übrigens beide Getränke zu einem Preis deutlich unter 1 Euro.

Durch den nun schon sechsten Aufenthalt in Bielsko-Biała, haben sich im Laufe der Jahre viele Kontakte zur örtlichen Fußballszene entwickelt.  Der Inhaber des Sporthotel Rekord und gleichzeitiger Inhaber der Computerfirma Rekord ist begeisterter Fußballer und Sponsor des Vereins BTS Rekord. Mit seiner Unterstützung und der regionalen Politik wird das Sportzentrum sukzessive ausgebaut und erweitert. Im Bau sind zurzeit ein großes Hallenbad und ein Schulzentrum (Gymnasium und Lyceum), das nur von hochtalentierten Sportlern aller Sportarten besucht wird. In diesem Zusammenhang wurde unsere Gruppe von den verantwortlichen „Machern“ dieses Projekts persönlich herzlich begrüßt. In anschließenden Gesprächen wurde über eine Erweiterung dieser sportlichen Kontakte nachgedacht.
Wie immer, vergeht so eine Woche gefühlt wie im Fluge. Kaum ist man angekommen, muss man schon wieder abreisen. So bleibt uns nur die Vorfreude auf das kommende Jahr, das schon in Planung ist.

Schüler der Talentförderung Fußball bei Sichtungsturnier in Bersenbrück

Geschrieben von Team Talentförderung. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am Donnerstag, 26. Januar, fand das jährliche Sichtungsturnier der Fußball-Talentförderschulen der Stadt und des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück statt. Unter den Argusaugen von Stützpunktkoordinator Jürgen Betzold und den mitgereisten Eltern gab es viele spannende Spiele.


Das gegenüber dem Vorjahr komplett umgestellte und sehr junge Team des Schulzentrums Sonnenhügel hatte leider einen wenig geglückten Start und musste im ersten Spiel gegen die späteren Turniersieger der Thomas-Morus-Schule antreten. In letzter Sekunde hatten sie eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Im weiteren Verlauf des Turniers konnte sich unser Team aber steigern und erspielte einen respektablen 3. Platz.

Insgesamt hatten die Jungen des Schulzentrums Sonnenhügel mit 19 geschossenen Toren die mit Abstand stärkste Offensive. Besonders Loren Dibra konnte mit 10 Toren entscheidend zu diesem Erfolg beitragen.

Eine Schwäche des Teams waren die Umschaltsituationen bei Ballverlust von Offensive auf Defensive. Hier führten einige Nachlässigkeiten leider zu vermeidbaren Gegentreffern.

Torschützen:
Loren Dibra 
10 Tore
Ramin Elahi   
3 Tore
Bastian Michels
2 Tore
Alexen Anandarajah
2 Tore
Tommy Claushallmann 
 1 Tor
Gian-Luca Telkmann
1 Tor

 

Spielerkader:  
 Jonas Lehnig (Tor)  
EMA
 
 Tommy Claushallmann 
EMA
 Vincent Gärtner
EMA
Bennet Lampe
EMA
 Riar Uljaj 
EMA
 Bastian Michels
EMA
Loren Dibra 
WRS
Ramin Elahi  
WRS
 Gian-Luca Telkmann
WRS
 Alexen Anandarajah
FNS
   
Spielplan
9.30 Begrüßung
9.42  BSB I : BSB II 3 : 1
9.55  TMS : Sonnenhügel  3 : 2
10:08 GSG : Fürstenau 1 : 0
10.21  BSB I : TMS 0 : 2
10.34 Sonnenhügel : GSG 3 : 3
10.47 Fürstenau : BSB II 3 : 5
11.00 TMS : GSG 5 : 3
11.13 BSB II : Sonnenhügel 1 : 5
11.26 Fürstenau : BSB I 0 : 1
11.39 BSB II : TMS 0 : 4
11.52 BSB I : GSG 6 : 1
12.05 Sonnenhügel : Fürstenau 5 : 2
12.18 GSG : BSB II 3 : 4
12.31 BSB I : Sonnenhügel 4 : 4
12.44 Fürstenau : TMS 1 : 1
 
Tabelle
 
Punkte
Tore
1. Thomas Morus Schule
13
15
:
6
2. Bersenbrück I 
10
14
:
8
3. SZ Sonnenhügel
8
19
:
13
4. Bersenbrück II
6
11
:
18
 5. Graf Stauffenberg Gymnasium
4
11
:
18
 6. IGS Fürstenau  
1
6
:
13

> Bilderstrecke