Aktivitäten

Wintertrainingslager Bielsko (Polen) 2010

Geschrieben von KL. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Schon zum vierten Mal zog es die jungen Fußballtalente des 5. Jahrgangs aus dem Schulzentrum Sonnenhügel nach Südpolen, um sich im „Wintertrainingslager“ nicht nur mit dem Fußballspielen sondern auch dem Skifahren auseinanderzusetzen.

Marek Wanik, NFV-Verbandssportlehrer, bestens mit den örtlichen Gegeben-heiten vertraut, denn er stammt aus Kattowitz, hatte schon frühzeitig im Sporthotel Rekord in Bielsko-Biala die Hotelzimmer gebucht. Dieses Hotel ist bei bekannten polnischen Fußballklubs nicht nur wegen seines Komforts gefragt. Es besticht vor allem durch seine sportlichen Möglichkeiten, d.h. eine multifunktionale Ballsporthalle, zwei Kunst- und einen Naturrasenplatz.

Auch Sport-Kollege Wolfgang Stahmeier, Lehrer am EMA und Fußballtrainer mit A-Lizenz und ebenfalls seit Jahren in der Talentförderung tätig, ist immer wieder begeistert und nicht nur wegen seiner Polnischdefizite „sprachlos“. Insgesamt bestand unsere Gruppe schließlich aus 26 Schülern, davon drei Mädchen, sechs Eltern und den beiden Sportlehrern. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde diesmal das Flugzeug als Reisemittel gewählt, um die große Distanz zu bewältigen. Vom Flughafen Dortmund ging es nach Kattowitz und von dort aus mit dem Bus ins Sporthotel. Großer Vorteil: ein Tag Zeitersparnis bei gleichen Kosten. Erst einmal vor Ort, begann sofort die „Tretmühle Wanik-Stahmeier“.

Kurz nach der Ankunft ging es sofort ins Skigebiet Szczyrk (deutsch: Schirk) und die ersten Gleitversuche wurden unternommen aber auch die ersten „Flüche“ konnten unterschwellig vernommen werden. Und abends ins Bett – denkste. Nach dem Abendessen und einer kurzen Verdauungs- und Verschnaufpause ging es gleich in die Halle – natürlich Training. Dieser Rhythmus wurde bis zum letzten Tag eingehalten, abgesehen vom Samstag, an dem ein ganztägiges Turnier stattfand. Kulturelle Abwechslung bot die Besichtigung von Bielsko-Biala ungefähr so groß wie Osnabrück) und eine nächtliche Pferdeschlittenfahrt mit Fackeln und einem Grill-Event im finsteren, dicht  erschneiten polnischen Wald.

Ebenfalls in diesem Hotel einquartiert war eine Schülergruppe aus der Nähe von Allenstein, die über das Comenius-Projekt eine Schulpartnerschaft zur Katharina-Grundschule in Wallenhorst aufgebaut hat. So war es dann nicht verwunderlich, dass plötzlich als offizielle Repräsentanten Schulleiter Hartmut Dobrowolski und Bürgermeister Ulrich Belde auch vor Ort erschienen um  dieser Partnerschaft den entsprechen Nachdruck zu verleihen. Intensive Unterstützung erhielten die Fußballlehrer Wanik und Stahmeier durch die mitgereisten Eltern. So gab es denn auch keine Ausfälle zu beklagen. Auch sportlich lief alles erfolgreich. Der Pokal steht schon in der Schulvitrine.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass schon in dieser Woche für das kommende Jahr die Plätze reserviert wurden. Auch die Vormerkliste für potentielle Interessenten ist schon gefüllt.

W. Stahmeier