Aktivitäten

Traditionelles Wintertrainingslager der Fußball-Talente des SZ Sonnenhügel

Geschrieben von Wolfgang Stahmeier. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am Sonntag, dem 5. Februar 2012, war es wieder so weit. Pünktlich um 22 Uhr starteten 21 Fußballer der 5. und 6. Klassen des SZ Sonnenhügel in Richtung Südpolen, die winkenden Eltern im Rückspiegel des großen Reisebusses.


Die verantwortlichen Trainer und Lehrer Marek Wanik und Wolfgang Stahmeier wurden wie immer von einigen Eltern begleitet.

Mit im Tross war diesmal eine Delegation von Schülern, Lehrern und Eltern der Katharina-Grundschule aus Wallenhorst, die im Zuge des Comenius-Projekts ein Zusammentreffen mit Schülern und Lehrern aus Allenstein (Olztyn) organisiert hatten. Das Sporthotel Rekord war für eine Woche eine sehr komfortable Unterkunft und ließ mit  zwei vom Schnee geräumten Kunstrasenplätzen, einem Rasenplatz sowie einer integrierten Sporthalle keine Wünsche unserer Fußballer offen.

Neben verschiedenen Trainingseinheiten waren auch Vergleiche mit polnischen Mannschaften vereinbart worden. So gab es am Dienstag in Krakau (Kraków) gegen die gleichaltrigen Jugendlichen der Erstligamannschaft von Wisła Krakau unerwartete Siege in den Trainingsspielen. Der Aufenthalt in dieser mit ca. 800.000 Einwohnern traditionsreichen Stadt wurde auch für eine kulturelle, leider viel zu kurze, Stippvisite genutzt. So konnten wir die Burg Wawel, die ehemalige Residenz der polnischen Könige und die Tuchhallen auf dem Hauptmarktplatz besuchen. Die Zeit zum Shoppen in den Gassen der Altstadt war demzufolge sehr knapp bemessen.

Bei einem Turnier in der hoteleigenen Sporthalle gegen regionale Jugendmannschaften von Podbeskidzie, Beskid, MOKSiR und BTS Rekord lief es am Samstag nicht so gut und einige knappe Niederlagen mussten hingenommen werden. Möglicherweise auch ein Indiz für den Substanzverlust der anstrengenden Woche, denn neben Fußball stand auch täglich Skifahren auf dem Programm. Im nahegelegenen Skigebiet von Schirk (Szczyrk) und Wisła wurden die Grundlagen des Pflugbogens und Schwingens intensiv geübt. Im Gegensatz zum letzten Jahr war diesmal reichlich Schnee vorhanden (ca. 150 cm) was natürlich die gute Laune aller Beteiligten noch steigerte. Auch die drastischen Minustemperaturen (bis – 23o C) konnten uns nicht stoppen, denn die wurden mit einem eleganten „Einkehrschwung“ kompensiert und Tee mit Zitrone oder heiße Schokolade mit Sahne wurden zum Renner. Übrigens beide Getränke zu einem Preis deutlich unter 1 Euro.

Durch den nun schon sechsten Aufenthalt in Bielsko-Biała, haben sich im Laufe der Jahre viele Kontakte zur örtlichen Fußballszene entwickelt.  Der Inhaber des Sporthotel Rekord und gleichzeitiger Inhaber der Computerfirma Rekord ist begeisterter Fußballer und Sponsor des Vereins BTS Rekord. Mit seiner Unterstützung und der regionalen Politik wird das Sportzentrum sukzessive ausgebaut und erweitert. Im Bau sind zurzeit ein großes Hallenbad und ein Schulzentrum (Gymnasium und Lyceum), das nur von hochtalentierten Sportlern aller Sportarten besucht wird. In diesem Zusammenhang wurde unsere Gruppe von den verantwortlichen „Machern“ dieses Projekts persönlich herzlich begrüßt. In anschließenden Gesprächen wurde über eine Erweiterung dieser sportlichen Kontakte nachgedacht.
Wie immer, vergeht so eine Woche gefühlt wie im Fluge. Kaum ist man angekommen, muss man schon wieder abreisen. So bleibt uns nur die Vorfreude auf das kommende Jahr, das schon in Planung ist.