Aktivitäten

"Jugend trainiert für Olympia", Kreisentscheide OS-Stadt (WK III-1998-2000): Mannschaft spielte nicht konzentriert genug

Geschrieben von Team Talentförderung. Veröffentlicht in Aktivitäten (Talentförderung).

Am 24.04.2012 wurde das Fußball-Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ für Schulmannschaften der Jahrgänge 1998-2000 (WK III) am Sportzentrum Gretesch ausgetragen.

Die Auswahl der Wittekind-Realschule traf in zwei Gruppenspielen auf die Mannschaften des Graf Stauffenberg Gymnasiums (GSG) und der Thomas Morus Schule. Im ersten Spiel überwogen zunächst  noch Einzelaktionen unserer Spieler. Die schnelle Umschaltung von Angriff auf Abwehr klappte nicht und so musste man sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Auch Das zweite Spiel begann ähnlich unkonzentriert, und so lief unsere Mannschaft bald einem 0:1 Rückstand hinterher. Das gab unseren Schülern  den nötigen Ruck. Bald lief der Ball  sicherer. Die Angriffe unserer Spieler, insbesondere über die Flügel, wurden gefährlicher und  so konnten Maik Beinlich und Jetfat Abrashi die Partie mit ihren Treffern doch noch drehen und sich den Einzug ins Halbfinale sichern.

Hier kam es zum Schulzentrum internen Vergleich mit den Schülern des EMAs. Leider wurde der Start  wieder verschlafen. Mit schnellen Angriffen wurde unsere Abwehr ausgespielt. Das 0:1 fiel durch einen direkt verwandelten Freistoß, das  0:2  nur wenige Minuten später nach einem Konter über die rechte Seite. Dennoch ließen sich unsere Spieler nicht hängen und kämpften sich mit einem verwandelten Foulelfmeter wieder heran. Der Schütze war Sercan Cam. Es folgten weitere Angriffe unsererseits, langsam lief uns aber die Zeit davon. Bei unserem  letzten Angriff wurde, nach einem weiteren Foul der Gegner, erneut für uns auf Elfmeter entschieden. Wieder übernahm Sercan Cam die Verantwortung und verwandelte sicher. Jetzt musste das Elfmeterschießen entscheiden. Nach den Versuchen der ersten fünf Schützen beider Mannschaften stand es 4:4 (6:6 insgesamt), jeweils ein Elfmeter wurde verschossen. Es mussten zwei weitere Schützen gefunden werden. Der Druck war für unsere Mannschaft  leider etwas zu groß, das Spiel ging mit 6:7 verloren. Zur Freude des Schulzentrums kann jedoch vermeldet werden, dass die Auswahl des Ernst Moritz Arndt Gymnasiums das Finale gewann (1:0 gegen das GSG) und somit in der nächsten Runde steht. Das Spiel um den 3.Platz wurde bedauerlicherweise von den meisten Spielern nicht mehr ernst genommen, und so ging es dann auch verdient mit 0:2 gegen die Vertreter des Gymnasiums aus der Wüste verloren.